Die 10 besten Tipps gegen Cellulite

Sie haben beschlossen, Ihre Cellulite loszuwerden, oder noch besser, keine Cellulite zu bekommen? Das müssen Sie jetzt lesen!

1. Säure-Basen-Haushalt

Die Übersäuerung ist bei unseren Ess- und Lebensgewohnheiten sowie auch bei den herrschenden Umweltbedingungen eine der häufigsten Ursachen für Störungen unseres Stoffwechsel-Gleichgewichtes. Eine Übersäuerung führt u.a. dazu, dass Säureschlacken sich im Gewebe ablagern. Zur Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes ist es entscheidend, die Säurezufuhr zu reduzieren, die Basenzufuhr zu erhöhen und die Säureausscheidung zu verbessern. Alle folgenden Tipps helfen Ihnen dabei.

2. Ernährung

Ernähren Sie sich ausgewogen mit viel Gemüse und regionales Obst (Birnen/Äpfel) und reduzieren Sie den Anteil an tierischem Eiweiß (Fleisch, Käse, Milch, Quark) in Ihrer Nahrung. Wichtig ist, dass der Körper ausreichend mit Mineralien, Spurenelementen (Kalium, Kalzium, Eisen, Kupfer, Zink) und Vitaminen versorgt wird, hier vor allem Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E. Weiter sind Kieselsäure oder pulverisierte Kieselerde empfehlenswert. Sie enthalten viel Silizium, welches das Gewebe strafft. Spirulina Presslinge von Hawaiin sind die besten Unterstützer in Sachen Entgiftung.

3. Trinken

Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter stilles Wasser und dazu 1 bis zwei Liter Kräutertee (Jentschura 7x7 Kräutertee) Schlackstoffe werden so direkt aus dem Körper herausgespült und lagern sich gar nicht erst ein.

4. Lipomassage und PowerPlate

Die Lipomassage und das PowerPlate Training fördern die Durchblutung und den Austausch von Gewebeflüssigkeit, regen den Stoffwechsel an. So werden Gifte entsorgt und Nährstoffe ins Gewebe gebracht.

5. Bürstenmassagen

Bürstenmassagen (Bürste oder Sisal-Handschuh) am ganzen Körper erhöhen die Durchblutung und regen den Stoffwechsel an, alte Hautschichten werden dabei sanft mechanisch abgetragen. Nach dem Bürsten ev. Cellulite-Crèmes verwenden.

6. Salzbäder

Baden mit „MeineBase“ von Jentschura hilft zu entsäuern - direkt über die Haut. Sie ist eines der größten Ausscheidungsorgane!

7. Packungen

Sie fördern die Durchblutung, straffen das Gewebe und setzen Kalt-Warm-Reize, die das Kontraktionsvermögen des Gewebes aktivieren. Darüber hinaus führen Algen-Packungen dem Gewebe Mineralien, Spurenelemente (Kalium, Kalzium, Eisen, Kupfer, Zink) und Vitamine zu (Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E).

8. Sport

Bewegen Sie sich viel. Hier ist es egal, ob Sie joggen, walken, Inlineskaten oder schwimmen. Sämtliche Sportarten fördern die Durchblutung und unterstützen somit den Abtransport der Schlacken aus Ihrem Körper.

9. Crèmes

Endermologie die neuen Präparate zur Körperpflege von LPG angebotenen Produkte enthalten vielfältige Substanzen. Über die Pflege und Straffung hinausgehend enthalten diese Pflegeprodukte Wirkstoffe, die bestimmte Hormon-Rezeptoren an der äußeren Fettzellwand aktivieren, die Fettspaltung mobilisieren und die Neueinlagerung von Fett weitgehend blockieren.

10. Entspannung

Meiden Sie Stress und entspannen Sie sich!

Viele dieser Tipps erhöhen insgesamt das Wohlbefinden. Entspannen Sie sich und gönnen Sie sich was Gutes. Das Wohlfühlen sollte im Vordergrund stehen. Wer negative Ansichten, auch in Bezug auf seinen Körper, bevorzugt, der wird auch immer etwas Negatives finden

11. Der elfte Tipp gratis dazu

Denken Sie sich schön und zufrieden!